Ein Stipendium für Schüler

Zu besseren Bildungschancen verhelfen

Der Verein Bildungschance Rastatt e. V. unterstützt mit seinem Stipendium aktiv Schüler vieler Nationalitäten. Ziel dabei ist die Schaffung besserer Bildungschancen.
Das Schülerstipendium unterstützt die Entwicklung von Kompetenzen in Bereichen wie Teamgeist, Konzentration, Ausdauer, Planung und Fantasie, damit sich Selbstbewusstsein und Erfolg einstellen können.

Warum engagiert sich der weltweit führende Medizintechnikhersteller Maquet GmbH am Stammsitz Rastatt mit dem Verein Bildungschance Rastatt e.V.?

Maquet sieht sich dem bürgerschaftlichen Engagement verpflichtet.
Ein Drittel der Rastatter Schulkinder haben einen Migrationshintergrund. Maquet möchte begabten SchülerInnen zu besseren Bildungschancen verhelfen. Mit seinem Verein Bildungschance Rastatt e.V. trägt Maquet dazu bei, dass Schüler ohne Rücksicht auf Geschlecht, Hautfarbe, Religion und Herkunftsland eine optimale Chance auf Integrationsunterstützung haben.  

An wen richtet sich das Schülerstipendium?

Das Stipendium richtet sich an begabte, vielseitig interessierte Schüler ab Klasse 2 bis Klasse 4. Eine Voraussetzung besteht darin, dass die Kinder eine Schule in Rastatt oder in einem Rastatter Ortsteil besuchen. Sie werden dann von ihren Schulen vorgeschlagen. Auch eine Initiativbewerbung ist möglich. In jedem Fall ist eine Schulempfehlung notwendig.

Ansprechpartner

Annika Liedtke ist die Koordinatorin des Schülerstipendiums für Bildungschance Rastatt e.V. Sie betreut die Kinder während der Stipendiatenzeit. Sie organisiert Projekte und Gruppenaktivitäten, um die individuellen Interessen und Begabungen der Kinder zu fördern. Frau Liedtke pflegt die Kontakte zu den Familien, LehrerInnen und Förderorganisationen der Stipendiaten.

Räumlichkeiten

Eine 300 m² große Bürofläche wurde nach Ideen der Stipendiaten in eine Forscherwerkstatt umgebaut. Auf dem Werksgelände stehen den Kindern die Kunstwerkstatt und ein großer Garten zur Verfügung.

Was bietet Bildungschance Rastatt e.V.?

Ein Schülerstipendium für die Dauer von 2 Jahren. Dies beinhaltet eine finanzielle Förderung von 100 Euro pro Monat, um die Interessen des Kindes zu unterstützen.

Verwirklichung der Ideen der Kinder

Exkursionen

Ferienprogramme und Feste

wöchentliche Gruppenstunden unter fachkundiger Anleitung zu verschiedenen Themen

Wofür kann die finanzielle Förderung eingesetzt werden?

Der Verein Bildungschance Rastatt e.V. hat ein Regelwerk zur Verwendung des Fördergeldes. Die finanzielle Unterstützung kann ganz unterschiedlich eingesetzt werden:

Unterstützung bei schulischen Fördermaßnahmen in Sprachen, Mathematik, Naturwissenschaften

Kauf von Büchern, Zeitschriften, eines Globus oder auch eines Mikroskops

Vereinsbeiträge zur musikalischen und sportlichen Förderung

Was erwartet Bildungschance Rastatt e.V. von den Schülern?

Regelmäßige Teilnahme an den Gruppenaktivitäten des Vereins

Regelmäßiger Besuch bei den vom Verein geförderten Aktivitäten (Musikunterricht, Sportverein etc.)

Verbesserung bzw. Halten der schulischen Leistungen

Was erwartet Bildungschance Rastatt e.V. von den Eltern?

Begleitung ihres Kindes während des Stipendiums

Förderung der Interessen ihres Kindes

Unterstützung der Lernprozesse ihres Kindes

Sinnvoller Einsatz der finanziellen Förderung

Was erwartet Bildungschance Rastatt e.V. von den Schulen?

Empfehlung von Schülern für das Schülerstipendium

Bei Bedarf vorbereitende Eltern- und Schülergespräche

Ausstellen einer Schulempfehlung (ein entsprechendes Formular kann nach Nachfrage ausgehändigt werden)

Aktuelles

Ferienspaß Herbst 02.11.-03.11.2017

Ferienspaß Sommer 2017

Hier geht es zu den Nachberichten.

Ferienspaß Pfingsten 2017

Hier geht es zu den Nachberichten Ferienspaß Pfingsten.

Ferienspaß Fasching 2017

Hier geht es zu den Nachberichten Ferienspaß Fasching.

Pressespiegel

Hier geht es zu den aktuellen Presseberichten

Ferienspaß Herbst 2016

Hier geht es zu den Nachberichten Ferienspaß Herbst.

Reisetagebuch Giverny

Hier geht es zum Reisetagebuch

Hier geht es zum Kochbuch der internationalen Kochwochen