Spezialprogramm

In Absprache mit den Lehrkräften entwickelt Frau Plunder für Kindertageseinrichtungen und alle Schuljahrgänge speziell zugeschnittene Projekte. Auch diese lehnen sich an die Lehrpläne des Landes Baden-Württemberg an.

Ein Schwerpunkt liegt hier auf der fachkundigen Begleitung und Unterstützung bei Wettbewerben und internationalen schulischen Projekten wie zum Beispiel dem Erasmus Projekt.
In der Regel sind mehrere Termine, stunden- oder tageweise, notwendig.
Diese Angebote eignen sich auch für Projektwochen und Arbeitsgemeinschaften.

Es ist eine frühzeitige Terminvereinbarung notwendig.

Schuljahr 2014/ 2015, AG Klasse 9/10 der August Renner Realschule

Projektthema "Skulptur gestalten für den Schulhof"

Sicherlich ein besonders anspruchsvolles Projekt war die Gestaltung einer Skulptur in Zusammenarbeit mit dem Bildhauer Uli Deisinger, die im Schulhof der ARRS aufgestellt wird. Eine AG aus 6 Schülern und Schülerinnen arbeiten intensiv seit Mai 2014 an der Gestaltung.


Die Schüler haben in monatelanger Arbeit mit der Unterstützung von Gina Plunder Masken ihrer Mitschüler gestaltet und diese mit wetterfestem Material ausgegossen. Anschließend wurden sie in pastellfarbenen, kühlen Blau-und Grüntönen bemalt. Blau ist ja die Schulfarbe und wurde deshalb in unterschiedlichsten Schattierungen verwendet.


Manche Gesichter wenden sich nach oben und drücken die vorwärtsgerichteten Hoffnungen der Schüler auf eine gelingende Zukunft aus. Andere Gesichter wenden sich dem Geschehen auf dem Schulhof zu.


Es hat den Schülern viel Spaß gemacht mit unbekannten Materialien zu arbeiten. Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an die Technische Ausbildung von Maquet für die fachkundige Unterstützung, sei es in technischen Fragen oder in der praktischen Umsetzung.


Fertigstellung und Einweihungsfeier ist für März 2015 geplant.

Schuljahr 2014, Klasse 3a und 3b Johann-Peter-Hebel-Schule

Projektthema "Wandgestaltung nach Mirò"

Ein besonderes Projekt war die Gestaltung zweier Wände im Schulhof der Johann-Peter-Hebel-Schule. Zum Thema „Mirò“ gestalteten die Schüler der Klassen 3a und 3b die Wände und viele andere Kunstwerke die feierlich in einer Ausstellung am 5.Juli 2014 präsentiert wurden.

Schuljahr 2013, AG Klasse 9 August Renner Realschule

Projektthema "Wettbewerb für den Europarundweg in Dobel"

Gestaltung der Deutschlandbank

 "Der Europagedanke soll gelebt werden, die Gemeinde Dobel weiter wachsen auf ihrem Weg zum Europadorf." Mit diesen Wünschen und einem Abriss der bisherigen Stationen und Aktionen begrüßte Bürgermeister Wolfgang Krieg seine Kooperationspartner für das neu angestoßene Projekt "Sitzbank sucht Kunstwerk". In Zusammenarbeit mit den Staatlichen Schulämtern in Pforzheim und Rastatt, sollen alle Schulen aus beiden Schulamtsbezirken die Möglichkeit erhalten, länderbezogene Plastiken zu den Sitzbänken am Dobler Europa-Rundweg zu gestalten. Der Europäische Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport.


Thema der Mal AG der ARRS und der Kunstwerkstatt "Ein Weg durch Deutschland" führt in den Schwarzwald nach Dobel.

 

Sechs Mädchen der Klasse 9 der August Renner Realschule Rastatt gestalteten innerhalb einer Mal-AG mit Gina Plunder zwei Holztafeln mit Deutschlandmotiven. Auf den Tafeln sind verschiedene Elemente zu sehen, die als Entwürfe im Kunstprojekt mit den Klassen 9e/f zu dem Thema „Ein Weg durch Deutschland“ entstanden sind.


Die bemalten Holztafeln mit Motiven aus Deutschland wurden hinter der Bank befestigt. Auf der Bank sitzt eine Figur, die mit den Deutschlandfarben bekleidet und bemalt wurde. Als Symbol für den Schwarzwald trägt sie einen Bollenhut mit rot bemalten Tennisbällen.

 

 

Schuljahr 2007/2008, Klasse 9

Projektthema „Jugendkultur“

Projektdauer mehrere Monate – Schuljahrübergreifend
Projekt Jugendkultur

Top 1

Skriptentwicklung: Festschreibung Dialoge, zweisprachig (D/E)

Bühnenbau (in Umzugkartons)

Figurenbau

Probe des Theaterstückes

Aufführung in Deutsch und Englisch

Top 2

Aufführung filmen

Film schneiden, mit Ton unterlegen

Top 3

Aufführung geht auf Tournee

Film geht auf Tournee

Top 4

Übertragung des Bühnenstücks aus der Kiste auf die große Bühne:
Produktion entwickeln (Location suchen, Regieplan erstellen, musikalische Umrahmung organisieren, Beleuchtung einrichten, Anfertigung von Bühnenbildern und Kostümen usw.)

Top 5

Aufführung filmen

Film schneiden, mit Ton unterlegen

Seit dem Schuljahr 2006/2007 arbeiten Kinder aus Kindertageseinrichtungen, aus Grund-, Haupt- und Realschulen regelmäßig zum Thema

„Kinder / Schüler sehen Medizintechnik“.

Kinder / Schüler sehen Medizintechnik

Top 1

Besichtigung der aktuellen und historischen Ausstellung der Firma MAQUET GmbH

Führung durch einen Produktspezialisten

Skizzen vor Ort

  • Kinder / Schüler sehen Medizintechnik
  • Kinder / Schüler sehen Medizintechnik

Top 2

Ausarbeiten der Entwürfe in der KunstWerkstatt
z.B. Erstellung von Vorlagen für verschiedene Drucktechniken:
Kaltnadelradierung, Styrenedruck, Zeichnungen mit Blei-, Bunt-, Faserstiften, Aquarell-, Acrylfarbe, Kohlestift oder Tusche

  • Künstlerische Umgestaltung medizinischer Produkte
  • Künstlerische Umgestaltung medizinischer Produkte

Top 3

Künstlerische Umgestaltung medizinischer Produkte wie einer TWISTA (Absauger) und OP-Leuchten

Erstellung von Entwürfen (Einzelarbeiten) zur Umgestaltung des Medizintechnikproduktes

Umsetzung der Entwürfe mit Acrylfarbe und Lack (Teamarbeit) am Produkt

Ein abgeschlossenes Projekt ist die künstlerische Umgestaltung eines Unimogs für das Unimogmuseum Gaggenau Bad-Rotenfels.
Unimong

Aktuelles

Ferienspaß Herbst 02.11.-03.11.2017

Ferienspaß Sommer 2017

Hier geht es zu den Nachberichten.

Ferienspaß Pfingsten 2017

Hier geht es zu den Nachberichten Ferienspaß Pfingsten.

Ferienspaß Fasching 2017

Hier geht es zu den Nachberichten Ferienspaß Fasching.

Pressespiegel

Hier geht es zu den aktuellen Presseberichten

Ferienspaß Herbst 2016

Hier geht es zu den Nachberichten Ferienspaß Herbst.

Reisetagebuch Giverny

Hier geht es zum Reisetagebuch

Hier geht es zum Kochbuch der internationalen Kochwochen